Motoren mit Inverter

Die Serie SMI umfasst asynchrone, dreiphasige Elektromotoren mit eingebautem Frequenzwandler.
Die Leistung liegt zwischen 0,37 kW und 15 kW, die Achshöhe zwischen 71 mm und 160 mm.
Die Einheit besteht aus einem leistungsstarken asynchronen Dreiphasen-Elektromotor und einem kompakten Frequenzwandler.
Sie ist am Ende des Motors gegenüber der Kontrolleinheit positioniert. Die Konstruktion ist geschlossen und von außen belüftet, Schutzart IP55.

Der Motor der Serie SMI zeichnet sich durch eine hohe Überlastbarkeitsspanne und besondere Wärmeunempfindlichkeit aus.
Die verwendeten Isoliermaterialien entsprechen der Klasse F.
Das Gehäuse besteht aus einer Aluminiumlegierung. Die B5 Flansche und B14 Schilder bestehen bis zur Achshöhe 90 aus Aluminium, bei größerer Achshöhe aus Gusseisen.
Der Inverter ist zur Vermeidung von Wärmeübertragung vom Motor getrennt; der Wärmeverteiler des Inverters verfügt über eine eigene Belüftung.

Die verwendeten Frequenzwandler gehören sowohl in Bezug auf die Konzeption als auch die Komponenten zu den modernsten ihrer Art; die Kontrolle entspricht dem Typ V/F (Frequenzspannungskontrolle) oder dem Typ SLV (Vektorkontrolle ohne Sensor).
Der SMI Motor lässt sich mühelos mit nur 3 Tasten programmieren.
Die Programmierung ist aufgrund einiger Funktionen, die automatisch Parameter für Beschleunigungs- bzw. Drosselungszeiten, V/f Kurven usw. setzen, vereinfacht.

Auf Wunsch kann der Motor mit den gebräuchlichsten Bus-Verbindungen (Profibus, Interbus-S, Device, usw.) ausgestattet werden. Im Gegensatz zur einfachen Montage eines Standardmotors mit Inverter wurden die Motoren der Serie SMI von Anfang an mit einem eingebauten Frequenzwandler konzipiert.
Die vom Motor getrennte Positionierung des Inverters zur Vermeidung von Wärmeübertragung, die erhöhte Motorleistung, die robuste Einheit und die einfache Verkabelung garantieren hohe Zuverlässigkeit und extreme Belastbarkeit des M.G.M.-Motors mit eingebautem Frequenzwandler.